Home Address Basics Lexikon Magazin News Service Shop
 Sie befinden sich gerade in eco-wellness.de >> lexikon >> suche sitemap  

eco-wellness | lexikon

Hätten Sie's gewusst?
 
Die Lexikon  Rubriken:
 
Komplett
 
   

Ausgewählte Themenbereiche: 
Heilpflanzen
Minerale
Therapien
Vitamine
Zusatzstoffe

Themenspecial:
Ayurveda

 

Basics

 
Hat Sie unser Lexikon neugierig  gemacht? Unter basics finden Sie  Hintergrund- Informationen zu Themen Ihrer Wahl


 

Buch

 

Das große Buch der Kräuter und Gewürze


Suchbegriff:   Suchhilfe

2 Einträge gefunden:

Kantharidenpflaster
Ursprünglich wurde als Wirkstoff Cantharidin, das aus der getrockneten spanischen Fliege gewonnen wurde, verwendet. Da die nierenschädigende Wirkung inzwischen bekannt ist, finden heute andere Inhaltsstoffe Verwendung. Das Kantharidenpflaster gehört zu den Ab- und Ausleitenden Verfahren. Vergleichbar ist es mit dem Schröpfen, nur daß hier mit der Lymphe und nicht dem Blut gearbeitet wird. An bestimmten vom Therapeuten ausgesuchten Stellen wird ein Pflaster angebracht, das mit einer Wirksubstanz bestrichen ist, die innerhalb weniger Stunden eine starke Blasenbildung bewirkt. Anschließend wird die Blase entfernt. Einige Therapeuten injizieren dem Patienten den Blaseninhalt, um so eine verstärkte Wirkung zu erzielen. Nicht angewendet wird das Verfahren bei Blasen- und Nierenerkrankungen, wohl aber bei vielen entzündlichen Prozessen z. B. der Gelenke. met.
(Quelle: http://www.naturheilkunde-aktuell.de)


Schröpfen
Gehört zu den Ab- und Ausleitenden Verfahren. Man unterscheidet das unblutige und blutige Schröpfen. Bei ersterem wird mit Glasglocken an bestimmten Punkten des Körpers Unterdruck erzeugt und Blut und andere Körpersäfte angesaugt. Folge: Abfallstoffe werden verstärkt ausgeschieden und innere Organe über die Hautreflexzonen angeregt. Bei der Schröpfmassage werden die Gefäße über den ganzen Rücken gezogen, nachdem dieser mit durchblutungsfördernden Mitteln eingerieben wurde. Beim blutigen Schröpfen wird die Haut vor dem Ansetzen der Schröpfgefäße geritzt. Folge: Ähnlich wie beim Aderlaß wird das Blut verdünnt und die Fließfähigkeit erhöht. Die Ausleitung soll auch das Immunsystem stärken. met.
(Quelle: http://www.naturheilkunde-aktuell.de)

Weitere Informationen unter: Ab- und Ausleitende Verfahren

 

 
Themenspecial:


Ayurveda
 



Heilpflanzen:


Die Heilkraft von Arnika und Co.
 



Minerale


Die Kraft der Minerale
 



Therapien


Ein Blick auf die Vielfalt lohnt
 



Vitamine


Vitamine auf einen Blick
 



Zusatzstoffe


Was steckt in unseren Lebensmitteln?
 



 

               
 
www.eco-wellness.de
| Address | Basics | Lexikon | Magazin | News | Service | Shop | Experten | Events | Market
| Gewinnspiel | Bewertung | Kontakt | Sitemap |