Home Address Basics Lexikon Magazin News Service Shop
 Sie befinden sich gerade in eco-wellness.de >> lexikon >> suche sitemap  

eco-wellness | lexikon

Hätten Sie's gewusst?
 
Die Lexikon  Rubriken:
 
Komplett
 
   

Ausgewählte Themenbereiche: 
Heilpflanzen
Minerale
Therapien
Vitamine
Zusatzstoffe

Themenspecial:
Ayurveda

 

Basics

 
Hat Sie unser Lexikon neugierig  gemacht? Unter basics finden Sie  Hintergrund- Informationen zu Themen Ihrer Wahl


 

Buch

 

Das große Buch der Kräuter und Gewürze


Suchbegriff:   Suchhilfe

13 Einträge gefunden:

Calcium Ca, Mengenelement
Hauptfunktion 
Stützfunktion im Skelett. Bildung von Knochen- und Zahnsubstanz, Blutgerinnung, Muskelkontraktion
Vorkommen 
Milch, Milchprodukte. Gemüse
Mangel 
Osteoporose (Minderung des Knochengewebes, erhöhte Knochenbrüchigkeit). min.


(Quelle: http://www.verbraucher.org)

Weitere Informationen unter: Minerale
Chlorid Cl, Mengenelement
Hauptfunktion 
Ist zusammen mit Natrium für die Wasserbilanz zuständig, Bestandteil der Magensäure und damit für die Verdauung wichtig
Vorkommen 
Stets zusammen mit Natrium und Kalium
Mangel 
Verlust von Magensäure. Durchfall, in extremen Fällen Wachstumsstörungen. min.


(Quelle: http://www.verbraucher.org)

Weitere Informationen unter: Minerale
Eisen Fe Fe, Spurenelement
Hauptfunktion 
Sauerstoffverwertung, Blutkörperchenbildung und Energiestoffwechsel
Vorkommen 
Fleisch, Eier, Milch, Milchprodukte, grünes Gemüse
Mangel 
Allgemeine Abgeschlagenheit Motivationsmangel, erhöhte Infektanfälligkeit. min.


(Quelle: http://www.verbraucher.org)

Weitere Informationen unter: Minerale
Fluorid F, Spurenelement
Hauptfunktion 
Zahnschmelzbildung
Vorkommen 
Meerestiere. Schwarztee, fluoriertes Speisesalz
Mangel
selten. min.

(Quelle: http://www.verbraucher.org)

Weitere Informationen unter: Minerale
Jod I, Spurenelemen
Hauptfunktion 
Bestandteil der Schilddrüsenhormone, Muskelaufbau. Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel
Vorkommen 
Meeresprodukte wie Fisch und Muscheln, Milch und Milchprodukte, Jodsalz
Mangel 
Kropf, Schwachsinn. Kleinwüchsigkeit (Kretinismus). verminderter Energiestoffwechsel. min.


(Quelle: http://www.verbraucher.org)

Weitere Informationen unter: Minerale
Kalium K, Mengenelement
Hauptfunktion 
Regulation des Wasserhaushalts, Enzymaktivator
Vorkommen 
Hülsen- und Trockenfrüchte. Gemüse- und Obstsäfte, Hefeprodukte
Mangel 
Muskelschwäche, Krämpfe, Herzrhytmusstörungen, Schwindel. min.


(Quelle: http://www.verbraucher.org)

Weitere Informationen unter: Minerale
Kupfer Cu, Spurenelement
Hauptfunktion 
Gemeinsam mit Eisen für die Aktivierung wichtiger Enzyme, notwendig, für die Blutkörperchenbildung, beteiligt am Knochenaufbau, Aufrechterhaltung des Nervensystems
Vorkommen 
Innereien, Fisch, Nüsse. Schalentiere. Buchweizen
Mangel 
Anämie. Störung der Knochenbildung. min.


(Quelle: http://www.verbraucher.org)

Weitere Informationen unter: Minerale
Magnesium Mg, Mengenelement
Hauptfunktion 
Erregung Stellung von Muskeln und Nerven. Muskelkontraktion. Enzymbestandteil, Aufbau von Knochen und Sehnen. 
Vorkommen 
Hefe. Getreide, Nüsse, Fleisch, grünes Gemüse
Mangel 
Muskelschwäche, Herzrhythmusstörungen, Schwindel, Krämpfe. min.


(Quelle: http://www.verbraucher.org)

Weitere Informationen unter: Minerale
Minerale
Mineralstoffe und Spurenelemente sind anorganische Verbindungen, die wichtige Aufgaben im Stoffwechsel erfüllen. Die Unterteilung in Mengen- und Spurenelemente ist abhängig vom mengenmäßigen Vorkommen im Körper. Mineralstoffe werden auch Mengenelemente genannt, weil sie dem Körper in einer Menge von mehreren Gramm pro Tag zugeführt werden müssen und ihr Anteil im Körper im Vergleich zu den Spurenelementen sehr viel höher ist.

Zu den wichtigsten Mengenelementen zählen: Natrium, Kalium, Chlorid, Calcium, Phosphor und Magnesium, zu den Spurenelementen: Eisen, Zink, Jod. Kupfer, Fluorid und Selen. Mineralstoffe und Spurenelemente sind ebenso wichtig wie Vitamine. min.

(Quelle: http://www.verbraucher.org)


Natrium Na, Mengenelement

Hauptfunktion 
Regulation des Wasserhaushalts. beteiligt an der Aufnahme von Kohlenhydraten und Aminosäuren. Muskelkontraktion, Enzymaktivator
Vorkommen
Fleisch- und Wurstwaren, Hartkäse. Dosengemüse, Räucherfisch, verarbeitete Lebensmittel
Mangel 
Niedriger Blutdruck, Apathie, Muskelkrämpfe, Ödeme, Mangelerscheinungen treten in der Regel nicht auf. eher eine Überversorgung. min.


(Quelle: http://www.verbraucher.org)

Weitere Informationen unter: Minerale

 

 
Themenspecial:


Ayurveda
 



Heilpflanzen:


Die Heilkraft von Arnika und Co.
 



Minerale


Die Kraft der Minerale
 



Therapien


Ein Blick auf die Vielfalt lohnt
 



Vitamine


Vitamine auf einen Blick
 



Zusatzstoffe


Was steckt in unseren Lebensmitteln?
 



 

               
 
www.eco-wellness.de
| Address | Basics | Lexikon | Magazin | News | Service | Shop | Experten | Events | Market
| Gewinnspiel | Bewertung | Kontakt | Sitemap |